Zeugnisse 2013

 

2013 M.D.

Hoi Adelbert
Wollte mich nur nochmals kurz bedanken für die tolle Wallfahrt. Hat mir sehr gefallen. Gutes Programme und viele gute Denkanstösse. Mach einfach weiter so. Weiterhin viel Kraft und Mut.
Herzliche Grüsse MD
PS: Im Bus zurück nach Dubrovnik hast du noch ein schöner Denkanstoss qeben, sofern du du mir den noch per Mail zusenden kannst wäre es toll.

2013 J.T.

Hoi Adelbert
Die DVD mit einigen Fotos von unseren wunderschönen Ferien ist seit heute unterwegs ins Wallis.
Hoffentlich kannst Du etwas davon brauchen.
Wir haben die letzten drei Jahre immer auf dem Rückweg von unseren Ferien eine Nacht in San Damiano verbracht.
Auch dies ist ein ganz spezieller Ort für mich.
Nun haben wir uns dieses Jahr entschlossen nach Medjugorje zu gehen. Unsere Bedenken waren, dass es Mario vielleicht zu viel wird. Ich hatte auch das Gefühl, dass der Ort vielleicht zu touristisch wäre.
Wir sind froh, dass nichts von unseren Bedenken eingetroffen ist. Wir haben schon auf der Busfahrt von Split nach Medjugorje gespürt, dass wir am richtigen Ort angekommen sind. Dies bestimmt auch dank Deiner schönen Worte und Gebete.
Danke für Deine mutige Entscheidung, die Du vor Jahren getroffen hast diesen Weg zu gehen.
Ich musste gleich am Montag wieder arbeiten. Irgenwie war es für mich wie ein Kulturschock. Gott sei Dank haben wir den Schwung von Medjugorje mitgenommen und beten jeden Tag zu Hause miteinander. Um den Glauben in die Arbeitswelt zu tragen, fehlt mir leider noch der Mut.
Wir hoffen, dass wir diese Reise wieder zusammen wiederholen können.
J.T.

2013 H.N.

2013 h.n

 

2013 H.

Lieber Adelbert,
die Gospa hat mich wie durch ein Wunder, eingeladen.
Ich folgte IHREM Aufruf, habe tiefste Gnade, Heilung und Segen erfahren in Medjugorje.
Ich danke Gott, Maria, meinem Ehemann für dieses wunderbare Geschenk;
Dir, Pfarrer Remigius und allen Menschen, die mich in dieser Woche segensreich begleiteten.
Noch nie war ich dem Himmel so nahe.
Ich habe die Vergebung der Sünden erfahren, wurde befreit von tiefster Last und Schuld.
Ich kann jetzt Zuhause mit dieser neuen Befreiung in tiefem Frieden wieder neu beginnen.
Kann wieder aufatmen, wurde von meinen Ängsten befreit, mir wurde das Leben neu geschenkt und fühle mich wie neu geboren.
Meine Gebete wurden erfüllt: Ich konnte der Gospa begegnen, und ich spüre jetzt von Herzen: Sie ist da, und ist mit mir in mein Zuhause gekommen.
Die letzte Zeit in Medjugorje dachte ich oft, Dich hat Jesus berufen, wie damals den Petrus beim wundersamen Fischfang und dieses Bild ist mir oft vor Augen.
Hab Dank, dass Du Deiner Berufung gefolgt bist.
Pfarrer Remigius ist in meiner unmittelbaren Nähe und begleitet mich. Kann sich der Himmel noch mehr öffnen?
Wir sehen uns wieder, vielleicht als erstes bei Franz und der MarienGrotte.
Gott schenke Dir und Deiner Frau die Kraft, diesen authentischen Glaubensweg weiter gehen zu können, und ich bin mir absolut sicher, es folgen Euch die Begeisterten.
I. d. S ..
einen herzlichen Gruß an Dich und Deiner Frau und ich freue mich sehr auf das Wiedersehen
Seid behütet
herzlichst
H.

2013 E.K.

Hallo lieber Adelbert
Noch immer erfüllt mit Gnaden aus Medugorje teile ich Dir mit, dass diese Pilgerreise mir unendlich viel gebracht hat. Ich war und bin seither irgendwie mit solcher tiefer Ruhe und Zufriedenheit unterwegs und voll Begeisterung erzähle ich meinen Angehörigen, meinen Mitchristen in Oberurnen was ich alles empfunden habe durch diesen grossen Gnadenort. Auch höre ich täglich Musik ab einer CD / Herr Heile Mich / die ich im Tiberias - Buchladen gekauft habe und meistens schaue ich abends um 18.00 Uhr via Internet live die Heilige Messe und fühle mich wieder vor Ort. Ich darf Dir versichern, mit dieser tiefer Erfüllung und Verstärkung im Glauben bin ich noch nie von einer Wallfahrt heimgekehrt.
Ich danke Gott und unserer lieben Gospa, dass er mir / uns Oberurner einen so begnadeten neuen Pfarrer geschickt hat. 'Er ist ein wunderbarer liebenswerter Mensch und ich habe ihm und seiner Mama erklärt und versprochen, dass ich alles daransetzen werde, dass X wegen seinen Vorgesetzten nie mehr weinen muss. Es ist sicher eine Fügung Gottes, dass ich nun durch X diese mir unvergessliche Wallfahrt erleben durfte.
Mit Freuden habe ich bereits 40 Lieder zusammengestellt, die ich sodann als neues Gesangsheft drucken lassen möchte. Den Entwurf habe ich X auch schon gezeigt, doch ich brauche ja seine Hilfe und nun kommt das "kleine Problem" die Zeit wird bis im Januar mit dem Fertigstellen nicht reichen. X meinte, er benötige doch auch eine gewisse Zeit um eventuell, wo ohne, auch die Note für das jeweilige Instrument anzufügen. Ich habe ihm erklärt, ich werde versuchen ihm mit Liebe Druck zu machen J. Er wird dies schon angehen, doch eben er braucht Zeit und ich Geduld. Ja, wie heisst es so schön ....... Geduld will und soll Weile haben. In Druck gehen die Hefte erst nach Deinem ok.
X meinte, somit müsste Adelbert unserem schönen Kanton Glarus nochmals einen Besuch abstatten.
Nun lieber Adelbert danke ich Dir nochmals für Deine Reiseleitung, für Dein grosses Wissen über Medugorje und Deine Gebete. Möge Gott Dich weiterhin beschützen und Dir viel Kraft schenken, damit Du noch zahlreichen Menschen diese grosse Gnade vermitteln kannst.
In christlicher Verbundenheit grüsse ich Dich herzlich
E.K.

 2013 A.

2013 a